Schwefelblüte hilft bei Milbenbefall

Schwefelblüte hilft bei Milbenbefall

Hilfe bei Hautproblemen

Immer wieder höre ich von Hautproblemen bei Pferden. Hier habe ich einen interessanten Tipp für Euch.

Mit freundlicher Erlaubnis der Mühle Gladen

In der Tierheilkunde hat sich der Einsatz kleiner Mengen Schwefelblüte bei Parasitenbefall wie Milben, Haarlingen oder Läusen sehr bewährt.

Anwendung

Einnahme innerlich für ​Großtiere = (wie Pferde) täglich ca. 1 Messerspitze über`s Futter

Anwendung äußerlich: Mischverhältnis 2:1

  • Zwei Teile Olivenöl mit einem Teil Schwefelblüte mischen. Das Gemisch in einem sauberen Behältnis gut mischen bis beides eine homogene Verbindung eingegangen ist.
  • ​Zum Auftragen am besten einen Holzspachtel (Holzspatel) nehmen um Verunreinigungen durch Bakterien zu verhindern.
  • 2-3mal am Tag auf betroffene Stelle auftragen (z.B. bei Mauke, Ekzeme) Innerhalb einer Woche sollte man eine Besserung sehen. Weitere zwei Tage über die absolute Heilung hinaus verwenden, um die Behandlung abzuschliessen.

Olivenöl schützt vor Feuchtigkeit und Schwefelblüte besitzt desinfizierende Eigenschaften.

Die Krusten bei Mauke oder betroffene Stelle sollte jedes Mal entfernt werden bevor die Mischung wieder aufgetragen wird und die entstandene offene Stelle sollte gereinigt bzw. gewaschen werden.

Die Mischung lässt sich sehr gut im Kühlschrank aufbewahren. Auf keinen Fall Wärme aussetzen, da sich sonst die Inhaltsstoffe trennen. Haltbarkeit ca. 2 Wochen. Danach kann es ranzig werden!

Zur Anwendung bei Pferden haben wir hier ein interessantes Video von „Kabel Eins“ aus der Sendung „Tamme Hanken“ gefunden. (Siehe Link unten):