Claudia Menotti und Berni Zambail

„Ich komme nie ohne Plan in den Stall“

Im Zusammenhang mit meinem 6. Stern stand meine Studentin Claudia in Kontakt mit verschiedenen Zeitungen und unterstützte mich bei der Medienarbeit. Als sie der Neuen Fricktaler Zeitung gegenüber erklärte, wie Horsemanship ihr Leben verändert hat und was sie von mir und dem Parelli Natural Horsemanship Programm lernt, war die Zeitung sehr interessiert, ein Portrait über sie zu machen.

Claudia Menotti mit einem ihrer beiden Minipferde

Eine Journalistin der Zeitung besuchte uns deshalb im Stall und führte ein Interview mit ihr. Inhalt war der Einfluss von Horsemanship auf ihr privates und berufliches Leben:

Als Claudia vor 4 Jahren zum Level 1 Kurs zu mir kam, wurde ihr klar, dass sich hier ein grosses Thema eröffnet für sie und Horsemanship eine Lebenseinstellung und Haltung ist. Sie ist eine enorm fokussierte und ehrgeizige Studentin, die täglich mit ihren Pferden arbeitet und auch täglich ihre Hausaufgaben macht, indem sie die Theorie studiert.

In der Zwischenzeit absolvierte sie eine Ausbildung zum „Horse Assisted Coach“ und das was sie aus dem Programm lernt, geht nahtlos in ihre Entscheidungen und ihr Verhalten im Privatleben und im Beruf über. Ihre Ausbildungen und ihre Berufserfahrung verknüpft sie nun mit dem, was sie aus dem Parelli Natural Horsemanship Programm lernt und beabsichtigt, zukünftig auch Coachings mit mir anzubieten.

Claudia sagt, dass sie Leadership erst mit den Pferden hautnah erlebt hat und ist überzeugt, dass auch Nicht-Pferdemenschen viel von den Pferden und dem Programm lernen können. Kommunikation, Vertrauen, Respekt, Führungskompetenzen, die Typologie der Pferde und der Menschen sind einige zentrale Themen.  Inzwischen wurde auch die Pferdewoche auf uns aufmerksam und veröffentlicht nächste Woche einen Artikel zum Thema „Das Pferd als Coach“ und übernächste Woche ein Interview mit mir.

Viel Spass beim Lesen!

Fotos: Ingo Lenz